Dubai

Er lehnte sich zurück und ließ den Satz auf sich wirken. „Ich bin sicher, dass wir beide sehr viel gewinnen werden, wenn wir aufeinander zugehen“, hatte Alimatou Aku gesagt.

Es dauerte eine Weile, bis er einfach nur „Ja“ sagte. „Ja, ich fürchte. das ist wahr.“ Sie schauten sich an. Zurückhaltend, neugierig. Mit viel Wohlwollen und Peter Graffin fühlte eine große Bereitschaft, dieses gewaltige Vorhaben gemeinsam anzupacken. Er spürte die schicksalhafte Dimension. „Ja, ich werde dafür viel loslassen müssen. Aber vielleicht ist es das Beste, was mir passieren kann.“ Warum hatte ausgerechnet Thomas dieses Treffen arrangiert? Warum war Anna neulich an diesem Punkt nicht auf ihn zugekommen? Hatte an ihren eingefahrenen Dingen festgehalten und diesen Schritt nicht gewagt. Er wischte die Fragen beiseite. Alimatou Aku saß ihm gegenüber und empfand in gleicher Weise, dass hier ein tiefgreifendes Vorhaben geboren war. Auch bei ihr war sekundenlang ein Schatten sichtbar. Zumindest meinte Peter ihn wahrzunehmen. Er gab sich einen Ruck und stand auf: „Ich möchte gerne raus aus diesem Edelstahl-Tempel. In irgendeine gemütliche Kaschemme unten am Creek.“    zurück